Bielefeld, 18.04.2023

Viele Wege führen in die Kreislaufwirtschaft. Vom 9. bis 11. Mai 2023 bietet die KUTENO Experten aus der kunststoffverarbeitenden Industrie die Möglichkeit, ihr Wissen über technisch und wirtschaftlich effiziente und sinnvolle Wege in die Kreislaufwirtschaft zu erweitern. Die Fachmesse präsentiert innovative Ansätze und Technologien, um die Kunststoffverarbeitung nachhaltiger zu gestalten. Hierzu gehört auch eine live Vorführung zum Kunststoffrecycling, bei der aus alten Textilien neue Spritzgussteile hergestellt werden. 317 Aussteller, darunter Hochschulen und Netzwerkpartner, stellen ihre Lösungen vor und bieten einen umfassenden Marktüberblick zu Technologien und Produkten.

Die Kunststoffindustrie ist auf dem Weg in die Kreislaufwirtschaft. Genau genommen sind es viele Wege, je nachdem um welchen Kunststoff es sich handelt und wie er verwertet wird. Einen Überblick über die aktuellen Trends und über Best Practice Beispiele für bereits erprobte Materialkreisläufe wird die KUTENO geben – auf der Ausstellungsfläche, mit der Sonderschau „Kreislaufbasierte Kunststoffe“ und im Vortragsprogramm, das einen
Schwerpunkt bei der Kreislaufwirtschaft setzt. Bei diesem Thema ist kaum eine Forschungseinrichtung kompetenter als das Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK) der Leibniz Universität Hannover. Eben dieses Institut nutzt die KUTENO als Plattform, um aktuelle Forschungsprojekte vorzustellen und Kunststoff-Recycling live zu präsentieren.

Auf dem Stand in Halle 4 baut das IKK einen Maschinenpark auf, der aus recycelten Textilien Kunststoffgranulate und Spritzgussteile herstellt. Hier kooperiert das Institut u.a. mit den Fashion-Marken Gerry Weber und Vaude sowie, bei den Maschinenherstellern, mit ThermoFisher Scientific  Extruder) und Dr. Boy (Spritzgießmaschinen). Zu den mehr als 45 weiteren KUTENO-Ausstellern, die Wege in die Kreislaufwirtschaft zeigen
werden, gehören unter anderem:

Aurora, Brenntag, Greenance, HolyPoly, KKR Klever Kunststoffrecycling, Lohner Kunststoffrecycling LKR, MKV Kunststoffgranulate, MW Compounds, pal plast, PRO-plast, RKF Recycelte Kunststoffe und Fasern, Safic-Alcan und Wildplastic.

Die KUTENO präsentiert eine Sonderschau  Kreislaufwirtschaft‘, in der Aussteller kreislauffähige Materialien wie Biokunststoffe und Rezyklate zeigen und Kunststoffteile, die mit diesen Werkstoffen  produziert werden“, sagt Babette Bell, KUTENO Messeleiterin beim Veranstalter Easyfairs.
„Besucher erhalten hier konkrete Anregungen für funktionierende Kreisläufe in der Kunststoffbranche.“

Neben der Ausstellung setzt das Vortragsprogramm der Messe einen Schwerpunkt bei diesem Thema und bietet spannende Vorträge, so dass Interessierte umfassend informiert werden können. An den ersten beiden Messetagen gibt es in Halle 4 vier Vortragsblöcke zu diesem Themenkomplex, kuratiert vom Innovationsnetzwerk CIRquality OWL und vom Consulting Unternehmen tech2know. Dabei werden nicht nur Trends und Projekte aus der gesamten Wertschöpfungskette von der Konstruktion und Materialauswahl über die Produktion bis zum Recycling präsentiert, sondern auch kritische Fragen gestellt – zum Beispiel mit einem Vortrag zum Thema „Was fehlt, um Circular Economy zu etablieren?“ (Ingomar Welke, greenance).

In Anbetracht dieser Fülle an Informationen ist der Besucher mit Interesse an der Kreislaufwirtschaft gut beraten, sich im Vorfeld zu informieren und ausreichend Zeit für den Messebesuch einzuplanen. Der Messebesuch ist für Fachbesucher kostenfrei. Das Programm, weitere Informationen zur Messe und kostenlose Tickets finden Sie auf der Homepage unter: www.kuteno.de 

Download Logo KUTENO-Messe:

https://www.kuteno.de/wp-content/uploads/2023/02/final-KUTENO_Logo-2022-300×102-1.png


Download druckfähige Bilder KUTENO-Messe:

https://www.kuteno.de/wp-content/uploads/2023/02/show2-scaled.jpg

https://www.kuteno.de/wp-content/uploads/2023/02/show4-scaled.jpg

https://www.kuteno.de/wp-content/uploads/2023/02/show3-scaled.jpg