Produktentwicklungen, Spritzgießwerkzeuge bis 25 Tonnen Gewicht, vollelektrische Spritzgießmaschinen, Automatisationslösungen und diverse Peripheriegeräte, ein Portfolio welches nicht viele Unternehmen anbieten können. Die Kunststoffkompetenz der Firmengruppe Deckerform macht die Gruppe zum kompetenten Ansprechpartner für den Themenbereich „wirtschaftliche“ und „grüne“ Kunststoffproduktion.

„Die Mediendebatte zu Kunststoff-Abfällen in unseren Weltmeeren schädigt das Image der gesamten Kunststoffbranche. Umso wichtiger ist es für Unternehmen in diesem Industriezweig, das Bild der Branche auch mit ihren positiven Aspekten darzustellen. Nur eine ressourcenschonende, effiziente und qualitative Kunststoffindustrie – von der Teileentwicklung über den Werkzeugbau und die Kunststoffteileproduktion – rechtfertigen und sichern den Fortbestand der Kunststoffindustrie“, erklärt Franz Tschacha, geschäftsführender Gesellschafter bei Deckerform. Mit einer schlüsselfertigen Produktionsanlage zeigte Deckerform auf der KUTENO, dass eine grüne Kunststoffproduktion die Ertragslage der Kunststoffverarbeiter relevant verbessert. Die gezeigte vollelektrische Spritzgießmaschine des japanischen Herstellers Toyo ermöglicht im Vergleich zu hydraulischen Spritzgießmaschinen eine Energieeinsparung von bis zu 70 Prozent. Dies haben zahlreiche Energiemessungen bestätigt. Eine vollelektrische Toyo-Spritzgießmaschine benötigt im Serienlauf je nach Kunststoffmaterial nur 0,15 bis 0,25 kW je Kilogramm Kunststoff– wobei bereits rund 0,11 kW davon zum Aufschmelzen des Kunststoffgranulats verbraucht werden. Diese Zahlen sprechen für sich.

„Möchte man eine wirtschaftliche und „grüne“ Kunststoffproduktion ist es notwendig, die ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile der gesamten Produktionskette zu nutzen“, sagt Franz Tschacha. So hat Deckerform die Materialtrocknung mit Vakuumtrockenöfen des Herstellers Maguire im Portfolio. Diese speziellen Öfen trocknen besonders materialschonend das Kunststoffgranulat in einem Sechstel der Zeit und benötigen dabei nur bis zu einem Drittel der Energie. Zudem präsentiert Deckerform auch seine Eigenmarke von Temperiergeräten. Entwickelt vom Praktiker für Praktiker. Diese zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie über eine besonders hohe Kühlleistung für schnelle Zykluszeiten und über eine hohe Heizleistung für kurze Rüstzeiten verfügen. Die Geräte sind für den Bediener selbsterklärend und dank der magnetgekoppelten Pumpen sehr robust und langlebig.

 

Fact & Figures

Das Familienunternehmen DECKERFORM aus Aichach arbeitet als international aktiver Innovationspartner für die kunststoffverarbeitende Industrie. In den drei wirtschaftlich unabhängigen Unternehmen DECKERFORM Produktionssysteme GmbH, Deckerform Technologies GmbH und DECKERFORM Injection GmbH arbeiten rund 80 Mitarbeiter. Die Unternehmenskompetenz erstreckt sich von der Produktentwicklung über den Werkzeugbau bis zur Spritzgießmaschine mit Automatisation. Im Jahr 1992 gründete Franz Tschacha die DECKERFORM Produktionssysteme GmbH und im Jahr 2007 kam die von Rosemarie Linzmeier-Tschacha gegründete Ideenschmiede Deckerform Technologies GmbH hinzu. Die Ideenschmiede entwickelt für den Weltmarkt und die Produktion im eigenen Haus, setzt diese Ideen im Formenbau um. Abgerundet wird die Unternehmensgruppe durch die 2017 von Tochter Anna Tschacha gegründete DECKERFORM Injection GmbH.

Kontakt: www.deckerform.de

Die vollelektrische Spritzgieß-Maschine Toyo Si-100-6 hat eine Schließkraft von 100 t bzw. 980 kN.