Das Wort Normalie sagt schon alles aus: Standardisierte und vereinheitlichte Bauelemente, die die Arbeit eines Konstrukteurs erleichtern. Die meisten Normalien werden im Werkzeugbau (Formen- und Stanzwerkzeugbau), im Vorrichtungsbau und im Maschinenbau eingesetzt. Als Normalienhersteller konzentriert sich HASCO darauf, den Prozess der Werkzeugkonstruktion zu beschleunigen. Die neue Wiederverwendungsbibliothek hilft hierbei.

Die NX Bibliothek von HASCO ist ein hilfreiches Tool für Konstrukteure und wurde in enger Zusammenarbeit mit langjährigen Kooperationspartnern entwickelt. Die als NX Nativdatenbank ausgelegte Bibliothek ist exakt auf die Anforderungen des CAD-Systems NX von Siemens zugeschnitten. Die Datenbank lässt sich einfach herunterladen und in das NX-System einbinden. Gerade die Wiederverwendungsbibliothek bringt den Konstrukteuren in ihrer alltäglichen Arbeit viele Vorteile. Zahlreiche Normalien von HASCO lassen sich als CAD-Modelle abrufen und per drag and drop einfach in die Konstruktion einbinden. Dies beschleunigt den Prozess der Werkzeugkonstruktion und eröffnet neue Möglichkeiten eines schnelleren Arbeitens. Einen praktischen Nutzen bietet die parametrische Auslegung der Modelle. Je nach Einbausituation passen sie sich automatisch an. Durch die Integration von Klinkenzug-Mechanismen in das System können Konstrukteure beim Einbau den Hub direkt einstellen. Die NX Nativdatenbank inklusive Wiederverwendungsbibliothek wird selbstverständlich kontinuierlich durch neue CAD-Normalien-Modelle erweitert. Die User werden dann per Newsletter und über das Online-Portal über den jeweils aktuellen Status informiert.

 

Fact & Figures

HASCO ist ein international agierender Anbieter und Hersteller von modular aufgebauten Normalien und Zubehörteilen und bietet individuelle Normalien- und Heißkanal-Lösungen für den Werkzeug-/Formenbau sowie die kunststoffverarbeitende Industrie. Auf dem HASCO Portal sind marktorientierte Produktneuheiten und über 100.000 Produkte und einbaufertige Systemkomponenten für den Formenbau verfügbar. Zur Erschließung weiterer Markt- und Umsatzpotentiale investierte man nun in den weiteren Ausbau der Heißkanal-Fertigungskapazitäten. Aktuell wurde der Maschinenpark am österreichischen Standort in Guntramsdorf. Das Unternehmen hat seine Heißkanal Division in den letzten drei Jahren substanziell umstrukturiert und kontinuierlich ausgebaut. Wie das Unternehmen mitteilte, haben diese Maßnahmen zu einem deutlichen Umsatzwachstum und somit zur Stärkung der Marktposition auf dem Markt der Heißkanalsysteme geführt.

Kontakt: www.hasco.com

Die als NX Nativdatenbank ausgelegte Bibliothek ist auf die Anforderungen des CAD-Systems NX von Siemens zugeschnitten.

Bildquelle: Hasco